Finanzmathematik: Teure Säule 3a

Es gibt unzählige Anbieter für Kontos der Säule 3a. Mit einem kurzen Berechnungsbeispiel versuche ich zu zeigen, weshalb die Gebühren ein wichtiger Entscheidungsfaktor bei der Wahl des Anbieters sein sollten.

Annahmen:

  • Erste Einzahlung im Jahr 2020
  • Jährliche Einzahlung CHF 6826.- (max. Betrag für 2020).
  • 35 Jahre volle Einzahlungen.
  • Eingezahlter Betrag total: 35 x 6826.- = CHF 238’910.-
  • Angenommene Rendite bei 100% Aktienanteil: 7% pro Jahr.
  • Vermögen bei 7% Rendite und 35 Jahren Anlage: CHF 943’605.-

TER = Total Expense Ratio. Vereinfacht: Kosten, die durch die Vermögensverwaltung des Fonds anfallen. Werden von der Rendite abgezogen.

Guter Wert: 0,5% pro Jahr.


Beispiel 1: VIAC, 97% Aktienanteil, TER: 0,54%

Angenommene Rendite: 6,79% – TER (0,54%) = 6,25%

Vermögen bei 6,25% Rendite und 35 Jahren Anlage: CHF 802’373.-


Beispiel 2: Postfinance Pension 75. TER: 0,97%

Angenommene Rendite: 6% (geringer Aktienanteil) – TER (0,97%) = 5,03%

Vermögen bei 5,03% Rendite und 35 Jahren Anlage: CHF 656’232.-

Differenz: 146’141 CHF


Fazit: Wechseln lohnt sich.

Wieviel der Rendite geht bei dir für die Verwaltung drauf?